B├╝rgermeinungen 2017 B├╝rgermeinungen 2016 B├╝rgermeinungen 2015 Fahrradinseln Beschilderung Bänke Ärgerlich Fotos Anregungen Lobenswert Tourismus Schloss

Herzlich willkommen im Forum Langenargen!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Langenargen,

zum Bedauern vieler Langenargener haben sich zahllose Dinge ereignet, auf die sie keinen Einfluss mehr haben.
Als der neue Bürgermeister antrat, hat er Bürgernähe verspochen. Unter dem Druck der Öffentlichkeit hat er ein einziges Mal, im Zusammenhang mit dem Logo, eine Bürgeranhörung gestattet, die zu einer Blamage wurde. Seither ist Funkstille. Dem Bürger blieben nur noch die Medien wie Montfort-Bote und Schwäbische Zeitung.
Beide werden durch die gleiche Redakteurin bedient, die gleichzeitig auch die Berichterstatterin für die Gemeinderatssitzungen ist. Sie entscheidet über die Veröffentlichungen.
Gegen diese Monopolstellung sind wir Bürger machtlos. Einige Bürger haben nunmehr beschlossen, in Ergänzung von Facebook ein Internetforum zu gründen. Viele Bürger haben Internet, nicht jeder Bürger ist bei Facebook. Hier kann jeder Interessierte die Meinungen und Erkenntnisse Anderer einsehen und herunterladen, sowie selbst Stellung nehmen.
Beleidigungen können wir natürlich nicht dulden. Jeder ist für das Geschriebene selbst verantwortlich.
Als der Herr Bürgermeister sein Amt aufnahm, erklärte er, die Gemeinde wäre verschuldet. Es wurden sofort einige Steuern/Gebühren erhöht, so z.B. die Friedhofsgebühr um 30%! Auch Grundsteuer und Gewerbesteuer wurden deutlich angehoben. Kaum war das geschehen, begann eine unglaubliche Verschwendung von Steuergeldern. 4 Fahrradwillkommensinseln (3 folgen), die Entfernung aller Parkbänke, egal in welchem Zustand (deren Zustand wurde nie beanstandet. Mit etwas Pflege, wie zum Beispiel in FN, hätten die Bänke noch viele Jahre gehalten). Die Aufstellung von vielen neuen
Hinweistafeln (Planung 69.000,00 €, dann rd. 90.000,00 €, 110.000,00 €) wurde in Auftrag gegeben (Kosten letztendlich ca. 140.000,00 €). Solche Punkte wollen wir hinterfragen. Die Erneuerung der dreieckigen Informationshäuschen wurde bereits angekündigt. Für Langenargen wurde eine 50.000,00 Euro teure Verkehrsstudie in Auftrag gegeben. Das Ergebnis war sehr dürftig und wenig aussagekräftig.
Wir wünschen uns einen guten Start mit vielen Beiträgen und Hinweisen.
Schicken Sie Ihre Anregungen, Beiträge (Lob oder Tadel), Bilder per Mail mit Namensangabe an walterhartmut@web.de.

Inzwischen wird das Forum Langenargen von Ludwigshafen bis Wasserburg gelesen. Viele unserer Beiträge erhalten wir inzwischen auch aus anderen Gemeinden.

 

 

 

In eigener Sache

Herr Hertsch war der Mann der ersten Stunde.
Seine sehr gelungene, für das Forum erstellte Homepage,
wird immer mit seinem Namen verbunden bleiben.
Dazu kamen immer wieder fundierte Beiträge von ihm.
Herzlichen Dank!
Leider kann er bedauernswerterweise die verantwortungsvolle
 technische Aufgabe aus verschiedenen Gründen nicht mehr ausüben
und übergab deshalb am 01.08.2016  dieses Amt an Herrn Motz.
Nach über einem Jahr Tätigkeit können wir feststellen, dass wir Vieles erreicht haben.
Dies ist uns ein Ansporn, so weiter zu machen.
Schön wäre es gewesen, wenn man diese Seite nicht hätte erstellen müssen.
Leider gibt es Punkte, die man in Langenargen so nicht stehen lassen kann.
Leserbriefe aus dem Montfort-Boten werden von der Gemeindeverwaltung
im Montfort-Boten öffentlich beantwortet. Eine Stellungnahme zu diesen
Behauptungen war nicht mehr möglich (siehe Bürgermeinungen).
Auf dieser Plattform können Langenargener Bürger frei und
unabhängig ihre Meinung kundtun.