Meinungen 2022 Meinungen 2020/21 Meinungen 2020 I Meinungen 2019 Meinungen 2018 Meinungen 2017 Meinungen 2016 Wahlen 2019/2020 Bänke Ärgerlich ab 2020 Ärgerlich bis 2019 Bilanz Wichtig Fotos Anregungen Lobenswert Tourismus Schloss und Mauern Sonstiges Impressum Datenschutz

Herzlich willkommen im Forum Langenargen!
(unabhängig, investigativ, bürgernah)
Kontakt:
LA@forum-langenargen.de

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Langenargen,
unsere Startseite musste erneuert werden, da sie sich bisher hauptsächlich auf die Tätigkeit von Herrn Bürgermeister Krafft bezogen hatte. Dieses Kapitel wurde nun am 29.11.2020 durch die Wahl von Herrn Ole Münder abgeschlossen.
Unverändert geblieben sind einige Probleme mit der regionalen Presse. Es besteht ein Monopol aus dem Montfortboten, der Schwäbischen Zeitung, dem Südfinder und dem Wochenblatt. Der Montfortbote erlaubt keine Leserbriefe und Richtigstellungen, die Schwäbische Zeitung nur nach Gutdünken.
Somit hat das Forum Langenargen seit fast fünf Jahren die Rolle einer kritischen Berichterstattung übernommen.
Es entstand ein Rechercheteam, das mittlerweile von einem professionellen Journalisten unterstützt wird.
Inzwischen wird das Forum Langenargen im ganzen Bundesgebiet gelesen. Viele Beiträge stammen aus anderen Gemeinden.
Zu jedem Thema stehen uns Fachleute zur Verfügung. Dazu besteht eine Vernetzung mit der GUM Uhldingen.
Auf unserer Plattform können alle Bürger frei und unabhängig Ihre Meinung kundtun.
Beleidigungen können wir natürlich nicht dulden. Jeder ist für das Geschriebene selbst verantwortlich.
Gelegentlich wird darüber geklagt, dass unter den Veröffentlichungen der Name des jeweiligen Autors nicht genannt, oder mit einem Kürzel oder mit "Forum-Langenargen" unterschrieben wird. Das hat natürlich einen triftigen Grund: Viele Bürger wagen es nicht, sich aus berechtigter Angst vor Repressalien zu outen. Wir schätzen, dass etwa 15 % der Bürger mehr oder weniger von der Gemeinde abhängig sind. Der Name spielt dabei eigentlich auch eine untergeordnete Rolle, entscheidend ist der Inhalt. Es sollen sogar schon Bürger durch ihre Veröffentlichungen ihren Job verloren haben.
Mit Rückblick auf die langjährige Aufklärungsarbeit, können wir feststellen, dass wir vieles erreicht haben. Dies ist uns ein Ansporn für die Zukunft.
Schicken Sie uns Ihre Anregungen und Beiträge per E- Mail mit Namensangabe an:

LA@forum-langenargen.de

P.S.: Inhaber der Rechte an nichtgekennzeichneten Fotos und Abbildungen ist ausschließlich das Forum Langenargen.
Für die Inhalte der im Forum publizierten Links zu Webseiten Dritter übernehmen wir keine Haftung, da wir sie uns nicht zu eigen machen, sondern lediglich auf deren Stand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung verweisen.

28.12.2020

Als Initiator und Verantwortlicher möchte ich mich kurz vorstellen. 
Mein Name ist Dr. med. Hartmut Walter. Ich bin in Freiburg geboren. Wir zogen aber einige Jahre später nach Dortmund, wo mein Vater die Firma "Deutsche Homöopathische Union" (DHU) gründete. Nach dem Abitur studierte ich in Freiburg, Innsbruck, Wien und Münster Humanmedizin und schloss das Studium mit dem Staatsexamen und der Promotion mit der Beurteilung " Summa cum Laude" ab. Danach arbeitete ich bis zur Facharztanerkennung der Inneren Medizin in einer Dortmunder Klinik. 
In dieser Zeit schrieb ich eine Monographie und veröffentlichte in einer Zeitschrift Daten über meine Erfahrungen im Rahmen einer einjährigen Betreuung der Intensivstation. 1970 entdeckte ich in der Klinikambulanz eine weltweit bisher kaum bekannte Erbkrankheit. Ich durfte dazu beim Deutschen Internistenkongress einen Vortrag halten. Im dritten Jahr meiner Tätigkeit erhielt ich den Auftrag, einen jungen Mediziner des Thailändischen Königshauses auszubilden und für die Promotion vorzubereiten.
Er ist inzwischen nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Gesundheitsminister seit über 10 Jahren der Leibarzt der Königin Sirikit. 
Seit über 40 Jahren leben wir inzwischen in Langenargen, davon praktizierte ich 30 Jahre als Internist Ich war der erste Niedergelassene am Deutschen Seeufer, der die Ultraschalldiagnostik einführte. Ca. 20 Jahre betreute ich das Rote Kreuz, davon war ich über zwei Jahre als leitender Kreisverbandsarzt für den Bodenseekreis tätig. In dieser Zeit führten wir mehrere Katastrophenübungen durch. Jahrelang kämpfte ich mit Hilfe einiger Landtagsabgeordneten dafür, dass das Land Baden-Württemberg den ersten Rettungshubschrauber für Nachteinsätze bekam. Seit der Zeit meiner Niederlassung war ich Mitglied im NABU. Des Weiteren war ich im ständigen Kontakt mit „Ärzten ohne Grenzen“ und mit der Dr.-Jacob-Stiftung, die in Kalkutta und Myanmar tätig ist. 2011 bekam ich eine Ehrung und Ordensverleihung durch das Thailändische Königshaus. 2015 kam es dann zur Gründung des Forum Langenargen. Selbstverständlich richtete ich mich auch nach den Grundsätzen des Pressecodex. 2018 erwarb ich einen Presseausweis. Im Laufe der Jahre hat sich spontan, ohne Auffordrung, eine Diskussionsplattform entwickelt, die inzwischen weit über Langenargen hinausgeht. Das Forum Langenargen betrachtet seine Tätigkeit als ein Geschenk an die Bürger und möchte deshalb selbstverständlich von Spenden pro domo absehen. Werbung tolerieren wir nur bei Spendenaufrufen für karikative Zwecke und ist natürlich kostenlos. Sonstige Werbung lehnen wir aus Überzeugung ab, denn wir legen größten Wert auf Unabhängigkeit und auf die Vermeidung jeglicher Kommerzialisierung.
Dr. med. H. Walter